Arheilger Mühlchen

powered by: Förderverein Naturbadesee Arheilger Mühlchen e.V.

Slideshow Image Slideshow Image

Neue Radständer und neues Eingangstor

Neu am Arheilger Mühlchen sind die Fahrradständer, die Platz für 170 Räder bieten. Die Fahrradständer wurden von der Stadt Darmstadt zur Verfügung gestellt und aufgebaut. „Wir freuen uns über die neuen Fahrradständer, weil jetzt die Möglichkeit besteht, sein Rad direkt anschließen zu können. Auch Räder mit Anhänger oder Lastenräder finden nun Platz. Jeder Abstellplatz ist jetzt voll nutzbar. Aufgrund der Enge der alten Abstellmöglichkeit war dies vorher nicht der Fall“, so die Vorsitzende des Fördervereins Arheilger Mühlchen Karin Dobelmann.

 

Neuer Zugang: kleine Maßnahme – große Wirkung

Der Eingangsbereich wurde ebenfalls umgestaltet, um auch hier mehr Platz  zu haben. „Dies ist gerade für Familien mit Kindern und Kinderwagen gut, denn jetzt kommen alle ohne Problem durch das neue wesentlich größere Eingangstor“, erklären Heinz Diem und Gerhard Korreng vom Arbeitskreis Bau, die die Baumaßnahme für den Förderverein zusammen mit einer Arheilger Fachfirma umgesetzt haben. Gerade zu den Zeiten im Sommer, wo viel Betrieb ist, ist dies eine deutliche Verbesserung der Eingangssituation.

 

Mühlchen-Säule: jeder Beitrag zählt – Dank an alle Unterstützer

Außerdem kommen durch die Umgestaltung auch alle Badegäste an der Mühlchensäule vorbei, in die der freiwillige Eintritt entrichtet werden kann. Die Gelder aus der Mühlchen-Säule gehen direkt an die Stadt Darmstadt und bilden zusammen mit der direkten Finanzierung von Projekten durch den Verein und dem Wert der geleisteten Helferstunden die Einnahmenseite des Mühlchens. „Wir hoffen, dass dadurch noch mehr Gäste einen kleinen Beitrag leisten und so dafür sorgen, dass das Mühlchen langfristig finanziell gesichert ist“, so die stellvertretende Vorsitzende Elke Schauss. Im letzten Jahr kamen über 12.000 Euro an freiwilligen Eintrittsgeldern zusammen. Insgesamt konnten im letzten Jahr  rund 35.000 Euro durch den Verein und den freiwilligen Eintritt zur Deckung der Kosten des Mühlchens beigetragen werden. „Wir danken allen, die die Arbeit des Vereins unterstützen und sich für den Erhalt des Arheilger Mühlchens einsetzen. Das Mühlchen ist nicht nur ein Badesee, sondern erfüllt darüber hinaus auch eine soziale Funktion, die für Arheilgen wichtig ist: Es ist ein Treffpunkt für Jung und Alt, auch das wollen wir erhalten“, erklärt die Vorsitzende Karin Dobelmann.