Arheilger Mühlchen

powered by: Förderverein Naturbadesee Arheilger Mühlchen e.V.

Slideshow Image Slideshow Image

Wechsel im Vorstand und Beschluss neuer Projekte für 2016

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des Fördervereins Arheilger Mühlchen mit Wahlen fand im gut gefüllten Saal der Arheilger Stadtmission statt. Zu Beginn der Sitzung gab Dr. Stefan Nold einen Überblick über die Arbeit des letzten Jahres. Im Mittelpunkt stand dabei die im November erfolgreich durchgeführte Entschlammung durch die Stadt Darmstadt, für die der Verein 15.000 Euro zur Verfügung stellen konnte. Außerdem wurden das Klettergerüst sowie alle Außengeländer und Duschen neu gestrichen.
 
100 Tonnen Schlamm wurden beseitigt – außerdem: Einnahmen- und Besucherrekord
Im Frühjahr 2015 fand wie jedes Jahr die kleine Entschlammung statt, bei der die kaum vorstellbare Menge von 100 Tonnen Schlamm entfernt wurde. Heinz Diem und über 30 Helfer haben an zwanzig Arbeitstagen zwischen dem 17. März und 28. April über 270 Arbeitsstunden geleistet. Insgesamt wurden für den Verein 333 Helferstunden erbracht, die gemäß den Verrechnungssätzen der Stadt mit einem Wert von 7.000 Euro für das Mühlchen verbucht werden. An freiwilligen Eintrittsgeldern, die in der Mühlchensäule eingeworfen werden können, kamen über 12.000 Euro zusammen. Diese gehen direkt an die Stadt Darmstadt und bilden zusammen mit der direkten Finanzierung von Projekten durch den Verein und dem Wert der geleisteten Helferstunden die Einnahmenseite des Mühlchens. Insgesamt konnten so 2015 rund 35.000 Euro durch den Verein und den freiwilligen Eintritt zur Deckung der Kosten des Mühlchens beigetragen werden, das ist fast eine Verdoppelung des Vorjahreswerts. Gleichzeitig haben der warme Sommer und vielleicht auch die gesteigerte öffentliche Wahrnehmung des Mühlchens seit Gründung des Fördervereins für einen Rekord bei den Besucherzahlen gesorgt. Über 62.000 Gäste fanden Weg ins Mühlchen.
 
Berichte der Arbeitskreise, Finanzen und Haushaltsplan 2016
Im Anschluss berichteten die Leiter der Arbeitskreise über ihre Tätigkeiten. Für den Bereich Öffentlichkeitsarbeit berichtete Florian Schäfer, dass Helferinnen und Helfer gesucht werden, die Lust haben, die facebook- oder Internetseite des Vereins mitzubetreuen oder die auch gerne schreiben. Conny Hess berichtete über das letzte Sommerfest, das bei herrlichem Sommerwetter stattgefunden hatte und mit rund 1.500 Besuchern wieder ein großer Erfolg war. Neu in diesem Jahr war der „Advent im Mühlchen“, ein stimmungsvoller Fackellauf um den See mit dem anschließenden Singen von Weihnachtsliedern. Danach erfolgte der Kassenbericht durch den Schatzmeister Jürgen Piesche. Er gab eine Übersicht über die Finanzlage des Vereins, stellte den Haushaltsplan 2016 vor, der einstimmig angenommen wurde und dankte vor allem den zahlreichen Spendern für ihre Unterstützung. Der Verein wird in diesem Jahr rund 5.000 Euro für die Sanierung des 3-Meter-Sprungturms zur Verfügung stellen. Das Sprungbrett steht schon bereit und das Außengeländer wird erneuert. Weiterhin sind 2.500 Euro für die Reparatur der Außenduschen und die Anschaffung einer gut sichtbaren Uhr vorgesehen. Für kleinere Ausbesserungsarbeiten und Reparaturen an den Plattenwegen und Bänken sowie für die Beseitigung kleinerer Schäden am Funktionsgebäude stehen ebenfalls 2.500 Euro bereit.
 
Verabschiedung und Wahl neuer Vorstandsmitglieder
Der Vorsitzende Dr. Stefan Nold und der Kassierer Jürgen Piesche hatten ihr Amt vor Ablauf der Wahlperiode zur Verfügung gestellt, so dass außerhalb des Turnus Neuwahlen für diese Positionen erforderlich wurden. Für den Vorstand dankte Elke Schauss beiden Vorstandsmitgliedern herzlich für ihre hervorragende Arbeit und überreichte im Namen des Vorstandes ein kleines Geschenk als Dank. Danach erfolgte die Entlastung des Vorstandes und die Wahl der neuen Vorstandsmitglieder. Der Vorstand schlug für den Vorsitz Karin Dobelmann, die dem Vorstand bislang als Beisitzerin angehörte, und für das Amt des Kassierers Dieter Wenzel vor. Karin Dobelmann, die leider krankheitsbedingt nicht anwesend sein konnte, wurde einstimmig gewählt, ebenso wie Dieter Wenzel für das Amt des Kassierers. Jürgen Piesche wurde als Revisor einstimmig gewählt und löst damit Thomas Keller ab. Weitere Veränderungen im Vorstand gab es nicht: Elke Schauss, stellvertretende Vorsitzende, Uta, Göhde, Schriftführerin und die Beisitzer Irmgard Klaff-Isselmann, Gerhard Korreng, Uwe Köster und Edmund Schenk sowie Petra Köster als weitere Revisorin bleiben im Amt.